DIE KRAFT DER  KREISE UND DER GEMEINSCHAFT

DIE KRAFT DER  KREISE UND DER GEMEINSCHAFT

Alles im All ist unauflöslich miteinander verbunden. 
Wir sind dadurch alle eins. 
Alles im All lebt in GemeinSchaft - im Kleinen wie im Großen.  
Die verbundene VielFalt allen Seins wirkt im Innen wie im Außen. 
Die allmütterliche Kraft, die sich in der heiligen Wahrheit aller Wesen offenbart, 
vervielfältigt sich durch unsere EinzigArtigkeit. 

In der jetzigen Welt des GeTrenntSeins leiden die Menschen
infolge der MissAchtung der heiligen mütterlichen Kraft als Quelle allen Lebens. 
Familien und Völker, die aus der Kraft und Weisheit der Mütterlichkeit 
in bewusstem All-Eins-Sein leben, gedeihen fried- und freudvoll. 
Wir alle sind Töchter und Söhne der AllMutter, Kinder der Erde,                            
GeSchwister aller Wesen. Unser heiliges MutterErbe birgt die Kraft 
gemeinschaftliches Leben im EinKlang und zum Wohle des Ganzen zu gestalten. 
Miteinander leben, füreinander sorgen und miteinander teilen 
kennzeichnen jede wahrhaftige GemeinSchaft. 

Je wahrhaftiger und bewusster wir unsere einzigartigen Gaben
in VerBundenSein miteinander leben, 
desto lebendiger und stärker wird die GemeinSchaft. 
Unsere VerSchiedenArtigkeit, unsere Stärken 
und unsere Schwächen sind alle gleichermaßen unser gemeinsamer Reichtum.
Es gibt keine größere menschliche Kraft als die einer GemeinSchaft, 
die ihr gemeinsames Leben in HinGabe zum Wohle des Ganzen gestaltet. 

Wir sind aufgefordert jegliche SelbstBezogenheit und SelbstSucht abzulegen 
und uns durch die heilige Kraft und Weisheit unserer Seelen wahrhaftig 
miteinander zu verbinden. Wenn wir aufeinander zugehen 
und uns wahrhaftig begegnen und einander mit dem Herzen hören, 
dann werden aus Fremden VerTraute 
und wir bereichern einander durch unsere UnterSchiedlichkeit.

Wenn wir wagen einander mitzuteilen, was uns tief im Herzen bewegt 
und uns darauf einlassen einander wahrhaftig zu begegnen, 
dann vermag wirk-liche Gemeinschaft zu wachsen. 
Dann vermögen wir gemeinsam alle Wunden zu heilen, 
die ZerStörung zu wandeln und GeRechtigkeit für alle zu be-wirken. 
Um das GleichGeWicht des Lebens zu wirken und zu wahren 
müssen wir das heilige Sich-hin-Schenken aller Wesen ehren 
und alle Gaben vom Herzen her miteinander teilen.

Wir sind alle verantwortlich die Heiligkeit allen Lebens 
verlässlich zu schützen und zu bewahren. 
Die wesentlichste AufGabe für jeden Menschen ist es  
die eigene Wahrheit zum Wohle aller Wesen zu leben. 
Also lasst uns zusammen kommen und miteinander das Mögliche tun 
um heil zu werden und gemeinsam alle Not zu wenden. 

Und lasst uns immer wieder unsere Herzen fragen, was wirklich wichtig ist. 
Wagt zu glauben, dass viele Schwestern und Brüder auf der ganzen Erde
den heiligen Traum von Liebe, Frieden und GeRechtigkeit im Herzen tragen.
Je mehr Menschen in Liebe zusammen wirken desto stärker ist die heilende Kraft. 
Wenn wir uns zum Wohle aller Wesen miteinander verbinden, 
dann bewirkt unsere verbundene Kraft alle not-wendigen VerÄnderungen.                          
Lasst uns wieder die wahren Werte menschlichen Seins wieder leben 
und verstehen, dass liebe-volles gemeinschaftliches Leben sinn-voller ist                          
als zerstörender WohlStand. Es besteht höchste Dringlichkeit - 
auch wenn alles in der ureigenen Zeit geschieht.