1100 - 1854 Inquisition - Folter, Enteignung und Mord

#
ä
#
#
ä
#
ä
#
ä
#
ä
ä
ä
G

Inquisition: 

BIS HEUTE GIBT ES VON DER CHRISTLICHEN KIRCHE  
KEIN OFFIZIELLES SCHULDEINGESTÄNDNIS, 
KEINE SCHAM,
KEINE REUE,
KEINE BITTE UM VERGEBUNG, 
KEINE RÜCKGABE DES GERAUBTEN EIGENTUMS
UND KEINERLEI WIEDERGUTMACHUNG
AN DEN GEFOLTERTEN, ERMORDETEN UND ENTEIGNETEN 
UND DEREN NACHKOMMEN
DER  700 JAHRE IHRER ENTSETZLICHEN VERBRECHEN
GEGEN DIE MENSCHLICHKEIT.

In Europa wurden in den 700 Jahren der  HexenVerFolgung
vom 11.-19. JahrHundert 
mindestens neun Millionen Frauen durch die Kirche 
verleumdet, verfolgt, enteignet, gefoltert
und meist durch VerBrennen bei lebendigem Leibe
oder durch ErTränken er-mordet.

1 183 er-fand die katholische Kirche unter Papst Lucius III
ein GeRicht gegen AndersGläubige, ,IrrGläubige', Ketzer: 
die InQuisition (lat.:BeWeisMittel zur Klage suchen), 
sogenannte KetzerGeRichte. (Ketzer zu griech.: katharos=rein)

Von 1252 an wurde unter Papst Innocent IV. 
(lat.: der nicht Schadende)
bei der Hexen-VerFolgung durch die InQuisition
Folter angewendet: 
öffentlich und nichtöffentlich, bis 1816.

Mit dem Vienner Konzil 1311 wurden Beginen planmässig verfolgt.
Beginen waren halbklösterliche FrauenVerEinigungen 
mit eigenen Höfen, die sich und BeDürftige 
durch HandWerk und HeilKunde nährten
und spirituell eigenständig waren.

1222 gab es allein in Köln 22 BeginenHöfe 
mit ungefähr 2000 Frauen.
Die Beginen wurden von der katholischen Kirche
ausgeschlossen (exkommuniziert), 
dadurch geächtet und ,vogelfrei' er-klärt,
sie wurden grausam gefoltert und getötet, 
meist verbrannt.
Ihr BeSitz wurde von der katholischen Kirche beschlagnahmt
und auch als InQuisitionsStätten missbraucht.

1484 brandmarkte Papst Innocent VII.
mit einem ErLass ,Hexerei' als planmäßige VerSchwörung 
der HeerScharen des Satans (hebr.: Teufe-l)
gegen das heilige römische Reich.

Dabei ist aus der Sicht der katholischen Kirche 
eine Hexe eine (weise) Frau,
die mit dem Teufe-l (zu Teufe=Tiefe) in VerBindung steht,
was also alle Frauen bedrohte, 
die sich der katholischen Kirche nicht unterwarfen.

Die VerBreitung von HerrschaftsGeWalt und Kirche 
gingen in Europa Hand in Hand.

Nur zwei Jahre später 1486
wurde von den JesuitenPriestern 
Heinrich Krämer und Jakob Sprenger 
der ,Malleus maleficarum' verfasst, 
der ,HexenHammer'.
(Malleus - lat.: Hammer, 
MaleFicarum lat.: ÜbelTäterin ,
ÜbelTäter heisst auf Latein: MaleFicorum)
In diesem MachWerk wurden alle Foltern er-laubt
zur ,ÜberFührung' der angeschuldigten ,Hexen'.

Von 1258 - 1526 gab es 47 päpstliche ErLasse
über das sogenannte Hexen- und ZauberWesen.

Noch 1793 brannte ein ScheiterHaufen in Posen 
und 1850 in Bayern.

In EngLand wurden die HexenGeSetze 
erst 1854 aufgehoben.

Unter grausamster, unmenschlicher Folter 
iom Auftrag der Kirche 
wurden in Europa in sechs JahrHunderten 
mindestens neun Millionen Frauen umgebracht.

Dies bedeutet, 
dass von den schätzungsweise 50 - 70 Millionen Frauen,
die in dieser Zeit in Europa lebten 
13 - 18 % umgebracht wurden
- jede 8. bis jede 5. Frau.

Der ReFormator Martin Luther sagte dazu:
"Zauberinnen sollst du nicht leben lassen.
Es ist ein gerechtes GeSetz, dass sie getötet werden."
Sehr in ÜberEinStimmung mit der Inquisition.

Das Wort Hexe leitet sich über verschiedene Sprachwurzeln
von 'weise Frau' ab. 

Die römisch-katholische Inquisition

Das ganze furchtbare Ausmaß der BLUTSPUR DER KIRCHE in 14 Themen-Videos.
(Die Videos werden in spontaner Reihenfolge nach und nach 
hochgeladen auf den Youtube-Kanal „Edi Maurer“)

0) Einleitung – der große Drache 
---------------------
1) Katholisierung der "Heiden"
9.-12. Jhd.
Zehntausende Todesopfer durch die Katholische Kirche
---------------------
2) Die Mord-Orgien der Kreuzfahrer (online)
11.-13. Jhd.
Schätzungen zufolge verursachten die katholischen Kreuzzüge
bis zu 22 Millionen Todesopfer
---------------------
3) Der 30-jährige Krieg 
und das Massaker von Magdeburg 1631
Über 6.000.000 Tote durch Krieg, Krankheiten und Hunger
---------------------
4) Sklaverei – der schwarze Holocaust (online)
zwischen 1440 und 1870
Schätzungen gehen bis zu 150 Millionen Todesopfer
---------------------
5) Verfolgung urchristlicher Gemeinschaften 
Teil 1  (online) und Teil 2  (online)
Hunderttausende Ermordete 
Verfolgung und Ausrottung der Urchristen, Markioniten, Montanisten, Manichäer, Arianer, Paulikaner, Bogumilen, Katharer, Brüder und Schwestern des freien Geistes, Waldenser, Hussiten, Täufer u.v.m.
---------------------
6) Die Inquisition  (online)
13.-18. Jhd.
Schätzungen zufolge verursachte die katholische Inquisition
bis zu 10 Millionen Todesopfer
---------------------
7) Die Hexenverfolgung 13.-18. Jhd. (online)
Und die Frauenverachtung der Kirchen
Schätzungen zufolge bis zu 1 Million Opfer
---------------------
8) Teil 1 
Der Völkermord an den Indianern (online)
Teil 2 
Der Genozid an den Indios
Der Papst gab die Legitimation - zig Millionen Opfer (bald online)
---------------------
9) Kirchlicher Antisemitismus
bereitete die Wege für die Judenverfolgung der Nazis
---------------------
10) Völkermord in Kroatien 
Die Ermordung Hunderttausender mit dem Segen der Kirche
Das jugoslawische Auschwitz und der Vatikan
Papst spricht Kriegsverbrecher selig
---------------------
11) Kindesmissbrauch durch Priester (online)
Sexuelle Verbrechen an Kindern durch Priester weltweit
Hunderttausende, vielleicht Millionen von Opfern  
---------------------
12) Das Massaker an den Tieren  (online)
Die Kirche spricht den Tieren die Seele ab
Jährlich werden weltweit 150 Milliarden Tiere getötet

        

BIS HEUTE GIBT ES VON DER CHRISTLICHEN KIRCHE  

KEIN OFFIZIELLES SCHULDEINGESTÄNDNIS, 

KEINE SCHAM,

KEINE REUE,

KEINE BITTE UM VERGEBUNG, 

KEINE RÜCKGABE DES GERAUBTEN EIGENTUMS

UND KEINERLEI WIEDERGUTMACHUNG

AN DEN GEFOLTERTEN, ERMORDETEN UND ENTEIGNETEN 

UND DEREN NACHKOMMEN

DER  700 JAHRE IHRER ENTSETZLICHEN VERBRECHEN

GEGEN DIE MENSCHLICHKEIT.