I. Begriffsklärungen zu Sexualgewalt durch Migranten und zu Migrationskriminalität

I. Begriffsklärungen zu Sexualgewalt durch Migranten und zu Migrationskriminalität

MITA Die Abkürzung MITA wird BRD-behördenintern verwendet für „Mehrfach/Intensivtatverdächtige Asylbewerber“. Als MITA bezeichnet das Sächsische Innenministerium in einer seit Herbst 2015 geführten Sonderstatistik jene Zuwanderer, die innerhalb eines Jahres mindestens fünfmal als Tatverdächtige polizeilich in Erscheinung treten.